top of page
  • Christine Fischer

Verlustängsten begegnen

Aktualisiert: 21. März

Der Verlust eines ungeborenen Kindes (Sternenkind) oder die reine Befürchtung, dass so etwas passieren könnte, ist sehr belastend für werdende Mamas. Derartige Gedanken können dann gerade im ersten Drittel der Schwangerschaft oder nach künstlicher Befruchtung verstärkt auftreten.


Ich kann Sie ermutigen, sprechen Sie darüber, wenn Sie oder ihr Partner merklich darunter leiden und ihr Alltag davon überschattet ist. Mehr Ruhe in die Situation zu bekommen und die Zuversicht zu fördern ist hier ein wertvoller, erster Schritt.


Sehr gerne unterstütze ich Sie in ihrem Anliegen, merklich Entspannung und Wohlbefinden für Sie und ihr Baby im Bauch zu schaffen. Gemeinsam finden wir einen passenden, individuellen Weg für Sie, ihre Emotionen und vielleicht auch überbeobachtende, kontrollierende Verhaltensweisen zu lindern oder zu lösen. Geduldiger mit sich und der aktuellen Lage zu sein usw.



Ich biete Ihnen die wundervolle Möglichkeit, im Laufe der gemeinsamen Arbeit zudem eine persönliche Audiodatei zu erstellen, welche Sie für sich zu Hause dauerhaft für sich verwenden dürfen, um die Wirkung unserer Arbeit noch zu verstärken. Melden Sie sich bei mir zu einem Kennenlerngespräch vor Ort in der Praxis Weidenweg, dann sprechen wir darüber. Rufen Sie mich sehr gerne vorab an: 0160 - 91 16 54 24


Hinweis: Diese Anwendung fällt nicht in den Bereich der Heilkunde

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page